Herz, Seele und Courage, Teil 2

Pokerstrategie

> Herz Seele und Courage Teil 1

Abhängig davon, wie lange Sie schon spielen und wie viel Glück Sie haben, sind Sie schon durch eine schwere Strecke im Poker gegangen. Ob das nun bedeutet, dass Sie in 25 Stunden Livespiel kein hohes Pocketpaar gesehen haben oder Ihre Drillinge ganz einfach überrannt werden. Wir alle haben die gleichen Schlachten geführt und schlechte Karten bekommen. Nun, das ist normal - wir alle bekommen die gleichen Blätter, weil sich die Karten nicht aussuchen, wem sie ausgeteilt werden. Wir alle bekommen beide Seiten des Spiels zu spüren (theoretisch jedenfalls). Das Problem bei einer solchen Durststrecke ist, dass man das Gefühl bekommt, die Welt um einen herum bricht zusammen. Sie können keinen Pot gewinnen und die unwahrscheinlichsten Dinge passieren.

Also, was unterscheidet nun den Profi vom Amateur?

Ganz einfach, es ist die Selbstbeherrschung. Wenn die Dinge laufen, macht jeder Geld. Die Profis sollten, rein theoretisch, mehr Geld machen als die Amateure. Aber wenn Sie gerade einen hohen Drilling gefloppt haben und ein Mitspieler besitzt einen mittleren Drilling, geht das ganze Geld sowieso in den Pot, ob Sie nun Doyle Brunson heissen oder Jamie Gold. Niemand kann sich bei einem Nut Flush gegen einen noch besseren Nut Flush schützen, es ist nur eine unglückliche Abkühlung. Es kommt hier darauf an, wie Sie darauf reagieren.

Was bedeutet diese "Selbstbeherrschung"?

Es ist einfach mit diesem Ausdruck umherzuwerfen. Zusammen mit Konzentration, Entschlossenheit und einem ganzen Spektrum anderer psychologischer Ausdrücke, die eigentlich nicht viel bedeuten. Es wird allerdings wichtig, wenn es um Poker geht. Profis machen ihr Geld nicht damit, dass sie gewinnen, sie machen ihr Geld, wenn sie (nicht) verlieren. Geben Sie einem geschickten Amateur gute Karten und er wird es Ihnen schwer machen, vielleicht wird er Sie sogar ausspielen. Geben Sie einem geschickten Amateur allerdings schlechte Karten und dann können Sie beobachten, wie er sein ganzes Geld verspielt. Warum? Weil er damit nicht umgehen kann. Verdammt noch mal, das ist doch Mist, ich kann nicht glauben, dass Du gerade diesen Flush Draw bekommen hast. Richtig, ich erhöhe. Und ich erhöhe erneut. Und noch einmal, ja, ich möchte um meinen ganzen Stapel spielen, kein Problem. Verdammt, ich verliere schon wieder? Ich bekomme aber auch gar nichts. Chips! Wiederhole, bis die Taschen leer sind.

In meinem alltäglichen Spiel

sehe ich einige geschickte Amateure. Ich bin von der arroganten Sorte, aber ich kann erkennen, dass einige dieser Spieler besser Poker spielen, als ich. Sie haben einen "Kartensinn" - sie können jemanden anschauen und sagen "er hat nichts" oder "er ist stark" und das mit alarmierender Treffsicherheit. Sie sind mit Sicherheit Gewinner in diesem Spiel, aber das ist bei dem Standard der Mitspieler auch nicht schwer. Sie könnten allerdings eine Menge mehr gewinnen, aber sie fangen zu leicht an zu kochen. Eine Niederlage mit einem Bad Beat oder etwas anderes, dass es auslösen könnte und das ganze Geld in ihrem Portemonnaie ist praktisch auf dem ganzen Tisch verteilt. Sie erhöhen jedes Blatt, wetten jeden Flop und wenn sie in irgendeiner Art angebissen haben, gehen sie bei Ihren Wetten bis zum River mit. Sie schmeissen einen ganzen Monatslohn zum Fenster hinaus.

Als ich als professioneller Pokerspieler begann,

habe ich "Herz, Seele und Courage" als meine Stärken betrachtet. Ich war immer gewillt meinen Mut auf´s Spiel zu setzen. Mein Herz war verantwortlich für die Bereitschaft, auf der Suche nach dem großen Gewinn über meinen Spieletat hinaus zu spielen. Ich würde in meine Seele schauen, wissen, dass ich gut bin und den großen Call tätigen. Mein Mut erlaubt mir den großen Bluff zu machen, wo die meisten anderen aufgeben würden. Herz, Seele und Courage bedeuten allerdings nicht diese Dinge. Sie bedeuten Ihre Bereitschaft, die Luken zu schliessen, die Sturmfenster anzuschrauben und mit dem Schwanz zwischen den Beinen wegzulaufen, jede andere beschönigende Beschreibung die Sie finden wollen - Ihre Stärke diese Bad Beats entgegenzunehmen, diese Abkühlungen and diese unwahrscheinlichen Situationen in Ihrem Schritt, schütteln Sie sie ab und machen Sie sich sofort wieder an die Arbeit. Wenn ich das nicht hätte tun können, wäre ich innerhalb von 11 Monaten bankrott gewesen.



Pokerräume


WEBTIPPS:
Online Casinos